MITEINANDER
Katholische Pfarreiengemeinschaft Sinzig
St. Peter - St. Sebastianus - St. Michael

home
Startseite
St. Peter
St. Sebastianus
St. Michael
Pfarrgemeinden
Seelsorgeteam
wer macht was
Gottesdienste
wo und wann
Angebote
Gruppen, Vereine, ...
Miteinander
Gemeindeleben
Kontakt
So erreichen Sie uns




  St. Michael - Franken

Sankt Michael erstrahlt in neuer Farbenpracht

Bei den Restaurierungsarbeiten kam die alte, neobarocke Farbgebung aus dem Jahre 1922 zum Vorschein, die dann zum Vorbild genommen wurde.

Die Pfarrkirche Sankt Michael in Franken hat ein buntes neues Innenkleid. Und dies soll richtig gefeiert werden. Denn seit Mitte Oktober war der Kirchenraum geschlossen und wird nun mit einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 6. März, um 14.30 Uhr wieder eröffnet. "Die Renovierung war dringend notwendig geworden, weil Wände und Decken und Hochaltäre sich als sehr verschmutzt erwiesen. Allein aus Versicherungsgründen mussten die Elektroinstallation und die Beleuchtung dringend erneuert werden. Ebenso sollte das provisorische Podest unter dem Altar in der Mitte des Gotteshauses durch einen würdigen Naturstein ersetzt werden". So fasste man bei der Kirchengemeinde die Zielsetzungen zusammen. Mit diesen notwendigen Maßnahmen wurden gleichzeitig die Sakristei und der Bereich hinter dem Altar sowie die Empore restauriert und die Orgel generalgereinigt und instand gesetzt. Und der Grund für das neue, bunte Innenleben liegt ebenfalls in der Renovierung selbst. Denn als die Dispersionsfarbe von den Wänden und Decken abgewaschen wurde, kam die alte, neobarocke Farbgebung aus dem Jahre 1922 zum Vorschein. Davon waren seit der letzten Farbgebung nur noch die beiden Deckenbilder sichtbar, die dadurch nicht mehr umrahmt und integriert waren. Nach Beratungen mit dem Bistumskonservator beschloss der Pfarrverwaltungsrat, diese herrliche Farbgebung aufzugreifen und zu restaurieren und neu zu fassen. Wer nun den neu gestalteten Kirchenraum betritt, wird überrascht und überwältigt von der Farbenpracht an der Decke, die befreiend und zugleich bergend wirkt. Die Gesamtrenovierung von Sankt Michael wird etwa 58.000 Euro kosten. Dies kann nur finanziert werden, wenn auch die Mitglieder der Pfarrei die Kirche als ihre Sache betrachten und sich mit Spenden beteiligen. Zwei mutige Frauen vom Pfarrgemeinderat machten sich in Franken auf und gingen von Tür zu Tür. Diese Hausaktion erbrachte über 6.000 Euro. Dies ist für eine solch kleine Pfarrei wie Franken ein stolzer Betrag. Die gesamte Innenrenovierung der Kirche ist jedoch erst abgeschlossen, wenn die beiden Figuren des Heiligen Michael und Herz-Jesu sowie der Kreuzweg renoviert worden sind. Diese Maßnahmen werden, falls noch genügend Geld vorhanden ist, voraussichtlich ebenfalls noch in diesem Jahr durchgeführt. Während der Renovierungszeit fand der Gottesdienst im Pfarrheim der Gemeinde statt, das in den letzten Jahren auch renoviert und sogar erweitert wurde und ein reges Pfarrleben möglich machte. So wurde auch der Gottesdienst im Pfarrheim sehr gemeinschaftlich gefeiert und erlebt. Überhaupt gibt es sehr engagierte Ehrenamtler in der Frankener Pfarrei. Dies gilt vor allem für den Pfarrgemeinderat unter der Leitung von Cornelia Bley. Verantwortlich für die Gebäude und Finanzen ist der ebenso engagierte Pfarrverwaltungsrat. Dem gehören Reinhard Koch, Änne Wichterich, Josef Tietz, Gerd Gimnig und Paul Ockenfels an. "So feiern wir an kommenden Sonntag eine bunte Kirche, nicht nur aus Steinen sondern aus Menschen", so Sinzigs Pastor Gerhard Hensel zum bevorstehenden Fest. Nach dem ersten Gottesdienst in der farbenprächtigen Pfarrkirche gibt es anschließend im Pfarrheim Kaffee und Kuchen. - BL -


  


Letzte Aktualisierung 08.03.2005.